EuroCucina 2018 – eine Vorschau

featured-Image_Vorschau

Alle Küchentrends auf einen Blick: Das verspricht die EuroCucina 2018 in Milano. Vom 17. bis 22. April werden sich 111 Aussteller auf einer Fläche von 21’800 Quadratmeter präsentieren. Ein zweites Highlight erwartet die EuroCucina-Besucher im Poggenpohl Design Center mitten in der Stadt: Dort präsentiert das Unternehmen sein neues Showroom- und Küchenlebensstil-Konzept sowie den ganzheitlichen neuen Markenauftritt und lädt dazu während der ganzen Messezeit alle Interessierten auf einen Augenschein an die Via Galileo Galilei in Milano ein.

Die 22. Durchführung der EuroCucina führt 111 Aussteller auf einer Fläche von 21’800 Quadratmetern in den Pavillons 9-11 und 13-15 der Messe Milano zusammen. Sie wird begleitet durch die FTK (Technology For the Kitchen), die einen vollständigen Überblick über den Haushaltsgeräte-Markt bietet und einen Einblick in die Weiterentwicklungen der nächsten Jahre geben wird.

Die Stärke der EuroCucina liegt darin, dass sie nicht nur die führende Messe im Bereich Küche ist, sondern auch eine internationale Diskussionsplattform. Sie zeichnet sich durch eine sehr hohe Produktqualität und eine grosse Auswahl aus und gibt gleichzeitig interessante und faszinierende Einblicke in die Welt der Küchenplanung. Einen hohen Stellenwert haben auch die Trends im Bereich Küche.

Die EuroCucina-Themen 2018
Die Küche hat sich in den letzten Jahrzehnten vom Arbeitsraum zum Treffpunkt für geselliges Beisammensein weiterentwickelt und ist gleichzeitig das Epizentrum des Familienlebens. Sie ist offen und geht nahtlos in die Wohnbereiche über. Damit sie die gewünschte Wohnlichkeit vermitteln kann, muss sie als Arbeitsraum perfekt organisiert sein und sich in Funktionsbereiche gliedern. Oder anders ausgedrückt: Die Öffnung der Wohnräume erfordert effektive, intelligente und modulare Lösungen für Küchen und diese werden an der EuroCucina präsentiert. Das Konzept der Küche als statischer Raum gehört der Vergangenheit an. Die neue Küche ist ein wandelbarer Raum, vergleichbar mit der Bühne eines Theaters.

Für Patrizia Malfatti, Pressesprecherin des Salone Milano hat diese Entwicklung aber noch weitere Entwicklungen hervorgebracht: «Modulare Container verbergen Arbeitsstationen. Inseleinheiten werden multifunktional, damit der Fokus noch stärker auf die Kochfunktionen und gleichzeitig immer auch auf das gesellige Beisammensein gerichtet werden kann. Alles muss zur Hand sein. Schränke und Schubladen sind geräumig, praktisch und immer super organisiert.»

Eine Küche soll einladend wirken. Materialien und Oberflächen sind deshalb perfekt aufeinander abgestimmt, um eine entspannte Atmosphäre zu schaffen.

Dies hat eine Renaissance von Naturstein und Oberflächen mit Natursteinoptik ausgelöst. Gerne verwendet werden auch die Materialien Holz und Metall. Ebenfalls ein Trendpotenzial sehen die Organisatoren der EuroCucina bei hellen Farben wie beispielsweise grün oder lila.

Poggenpohl Design Center Milano mit neuem Auftritt
Als Pionier der modernen Küche stellt Poggenpohl von jeher die Bedürfnisse der Menschen und die Anforderungen der jeweiligen Zeit in den Fokus seiner Entwicklung. In diesem Jahr steht ein weiterer Schritt an: Poggenpohl lüftet in seinem Flagshipstore, dem Poggenpohl Design Center Milano, sein neues Küchenlebensstil- und Showroom-Konzept und den neuen gesamtheitlichen Marktauftritt und lädt dazu während der ganzen Messezeit alle Interessierten auf einen Augenschein an der Via Galileo Galilei ein.

Adresse:
Poggenpohl Design Center
Via Galileo Galilei 12
20124 Milano
Google Maps

Öffnungszeiten während der EuroCucina:
DI 17. – SA 21. April
09.30 Uhr – 21.30 Uhr

SO 22. April
09.30 Uhr – 18.00 Uhr
_______________________________________________________________________________________________________________________

Mehr über Poggenpohl

Termin vereinbaren

Prospekt bestellen

Stephanie Steinmann
Stephanie Steinmann

als freischaffende Bloggerin in Männedorf ZH tätig