Die P’7350 neu auch in der Schweiz

, ,

Stelldichein der Bauträger-Branche zur Lancierung der neuen Küchenarchitektur P’7350 Design by Studio F. A. Porsche in den Küchenstudios von Poggenpohl in Zürich und Luzern.

Poggenpohl organisiert jährlich einen beliebten Branchenevent, der jeweils in den Küchenstudios in Zürich und Luzern durchgeführt wird. Highlight der diesjährigen Treffen war die Präsentation der neuen Küchenarchitektur P’7350. Manfred Junker, Chef Designer von Poggenpohl präsentierte den Gästen aus der Bauträger-Branche und den Medien mit viel Leidenschaft die preisgekrönte P’7350 Design by Studio F. A. Porsche: «Die P’7350 ist durch ihre vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten überaus wandelbar und lässt sich perfekt in jeden Grundriss einpassen. Durch das Zusammentreffen von Horizontalen und Vertikalen entsteht eine gestalterische Spannung, welche die P΄7350 unverwechselbar macht und durch die einzigartige Technik der industriellen Gehrungsbearbeitung erscheint die Front als filigrane, vertikale Linie. Diese Bearbeitung, die der P΄7350 ihre Einzigartigkeit verleiht, wird erst durch die hochmodernen und aussergewöhnlich präzisen  Fertigungstechniken von Poggenpohl möglich», so Manfred Junker. Blades, das sind vertikale Designblenden aus gebürstetem Aluminium in Edelstahloptik, stehen im Kontrast zu der filigranen Linienführung der Front. Sie betonen einzelne Bereiche der Küchenarchitektur, unterteilen die homogenen Frontflächen und schaffen eine besondere Tiefe. Das Design wird offener und vielfältiger. Poggenpohl schlägt für dieses Modell drei neutrale Unifarbtöne in matter und glänzender Lackoberfläche sowie ein elegantes Nussbaumfurnier im Farbton grau vor.

Für Manfred Junker, ist es eine grosse Ehre mit Porsche Design Studio zusammenzuarbeiten und das Know-how der beiden Unternehmen zu vereinen. Das Resultat ist eine einzigartige Küchenarchitektur, die einen Meilenstein in der Geschichte der Einbauküchen darstellt und durch Qualität, Design und nicht zuletzt durch Kühnheit überzeugt.

In Zürich und Luzern nahmen rund 220 Gäste am Anlass im Juni teil – eine grosse Freude für Enzo Ferrari, CEO von Poggenpohl Group (Schweiz) AG: «Die Resonanz zeigt, dass wir mit unseren Anlässen auf dem richtigen Weg sind und die Bauträgerbranche ein grosses Interesse an unseren Produkten hat.»

Kulinarisch wurden die Gäste in Zürich von Meta Hiltebrand verwöhnt. Die Fernsehköchin, Kochbuchautorin und zweifache Gastrounternehmerin macht normalerweise keine Caterings – deshalb eine ganz besondere Ehre für Poggenpohl. In Luzern hat Urban Schiess und sein Team die gegen 100 Gäste mit seinen beliebten Spezialitäten überrascht, die perfekt auf dem Grill zubereitet wurden.

MEHR ZUR NEUEN P’7350 Prospekt bestellen P'7350 POGGENPOHL STUDIO IN ZÜRICH POGGENPOHL STUDIO IN LUZERN