Schönes für an die Wand, auf den Boden und vors Fenster

swiss_design_featured_image

Ist Ihnen das auch schon mal passiert; Freunde oder Bekannte sind in eine neue Wohnung gezogen, welche sie davor schon kannten und Sie sind verblüfft, wie anders die Räume daher kommen? Natürlich spielen dabei verschiedene Einrichtungsstile eine Rolle, aber noch viel ausschlaggebender sind dabei die „Rahmenbedingungen“ – die Gestaltung und Beschaffenheit von Böden, Wänden und die Verkleidung von Fenstern. Wenn sie schon mal einen alten Spannteppich durch einen neuen Parket ersetzt haben, wissen Sie, wovon ich spreche.

Schöne Bodenbelege, Teppiche, Tapeten, Wandfarben und Vorhänge können einem Raum nicht nur einen frischen Look verpassen, sondern auch gleich eine neue Atmosphäre erzeugen. Mit diesen Elementen können grosse Fläche elegant unterteilt werden aber auch kleine Räume optisch vergrössert werden. Ebenso kann man mit Vorhängen und Tapeten mit dem Licht spielen, es reflektieren aber auch regulieren. Ein stimmungsvoller „Rahmen“ ist daher genauso wichtig wie die Ausstattung und verleiht dem Raum – je nach Bedürfnis – Leichtigkeit oder eine Portion Drama.
Gerne zeige ich Ihnen meine Schweizer Favoriten:

AN DIE WAND (Tapeten und Wandgestaltung)

Kollektiv vier
kollektivvier_430x280
Die junge Designagentur aus Basel entwirft und entwickelt Produkte und Konzepte für den Raum. Ob Muster für die Wand in der Bar, für die Decke beim Zahnarzt, für den Vorhang in der Dusche, das Duvet auf dem Bett und die Decke auf dem Sofa. Dabei arbeiten sie für Profis, Produzent und Private. In ihren Tapeten kann man sich richtiggehend verlieren und ihre Duschvorhänge (direkt im Webshop erhältlich) lassen einen für kurze Zeit in exotische und bunte Welten eintauchen.
kollektivvier.ch

____________________________________________________________________________________________

Nina Mader
nina_mader_430x280
Die Textildesignerin Nina Mader entwirft und entwickelt Produkte und Konzepte für den Raum. Auf Kundenwunsch fertigt sie im textilen und ornamentalen Bereich Designs für Interieur und Architektur. Sie arbeitet mit Techniken wie Inkjet, Siebdruck, Lasercut, Stickerei, Schablonieren und Folieren. In der passenden Technik setzt sie Projekte, wie die Barverkleidung für das Restaurant, die Tapete im Café, den Sonnenschirm für im Garten oder das Duvet für das Bett um.
ninamader.ch

____________________________________________________________________________________________

BB Art & Design
BBArt_430x280
Beatrice Baumann von BB Art & Design hat das Ziel Kunst und Design zu vereinen. Oftmals hat Kunst keinen praktischen Zweck, ein Gemälde wird normalerweise nicht auf einen Raum zugeschnitten. Design hingegen ist immer auch zweckorientiert, schlicht und praktisch. Mit ihrem Projekt will sie die beiden Ansprüche gekonnt zusammenführen. Sie stellt Wandbilder her die auf die jeweiligen Räumlichkeiten angepasst werden. Der Raum wird durch das Wandbild optimal aufgewertet, beeinflusst und verwandelt.
beatricebaumann.com

____________________________________________________________________________________________

AUF DEN BODEN (Bodenbeläge & Teppiche)

Anna-Saarinen Textil-Manufaktur
aNNA_sARINEN430x280
Die finnische Textilingenieurin Anna Saarinen webt in Zürich handgemachte Teppiche nach
finnischer Tradtion und in schlichtem, nordischem Design. Vor 35 Jahen kam sie in die Schweiz und arbeitete zuerst im Marketing. Doch ihre kreative Ader und die tiefe Verbundenheit zu ihrer alten Heimat liessen sie nicht los und so entdeckte sie ihre Leidenschaft für die Webkunst. Die gekonnte Verbindung von altem Handwerk und modernem Textildesign verleihen den Teppichen eine zeitlose Eleganz.
annasaarinen.ch

____________________________________________________________________________________________

Isabel Bürgin
Isabel_Bürgin430x280

Die Textilgestalterin Isabel Bürgin führt ein Einfrau-Unternehmen in Basel. Ihr Anliegen ist es, Produkte zu gestalten, die unseren Zeitgeist mit den hervorragenden Eigenschaften traditioneller Materialien verbinden. Sie verwendet für ihre Teppiche und Decken vor allem Schafwolle und Ziegenhaar. Zusätzlich bringt sie Materialien wie Papier, Recyclingschnur, Sisal oder Alpaka für besondere und robuste Gewebe zum Einsatz. Seit 2013 verarbeitet Isabel Bürgin Garne aus 100% Schweizer Schafwolle, die sie gemeinsam mit der Wollspinnerei Vetsch im Prättigau entwickelt hat. Die Designerin wertet diesen unterschätzten Rohstoff mit neuen Farben, Webarten und Mustern auf. Ihre Produkte lässt sie vorwiegend in kleinen Manufakturen mit sozialem Hintergrund herstellen und vertreibt sie selbst.
isabel-buergin.ch

____________________________________________________________________________________________

Ait Selma
Ait_Selma_430x280
Ait Selma verbindet exquisites Schweizer Design mit der handwerklichen Fertigkeit von südmarokkanischen Berber-Frauen. Dabei entstehen in Web-und Knüpftechniken edle Tapisserien, Teppich-Unikate und limitierte Editionen. Der Kopf hinter Ait Selma – die Künstlerin und Textildesignerin Salomé Bäumlin befasst sich umfassend mit der Frage nach der kulturellen Nachhaltigkeit im Umfeld der Kunst- und Designproduktion. In der wirtschaftlich schwachen Bergregion zwischen dem Hohen Atlas und dem Antiatlas stellt Ait Selma in Zusammenarbeit mit lokalen Weberinnen verschiedener Dörfer kulturell nachhaltige Teppiche her. Die Produktion basiert auf einer zusammenhängenden Wertschöpfungskette. Der ganze Herstellungsprozess, von der Rohwolle bis zum fertigen Textil, geschieht von Hand. Zum Färben der Wolle werden pflanzliche und unbedenkliche mineralische Rohstoffe verwendet.
aitselma.com

zambon & stahl
zambon_stahl_430x280
Die beiden Textildesignerinnen Emanuela Zambon und Cornelia Stahl entwerfen unter anderem Bettwäsche für Lavie oder kooperieren mit dem Luzernern Label Badi Culture für eine Foulard Kollektion. Cornelia Stahl hat sich in ihrer Bachelor Arbeit an der Hochschule Luzern – Design & Kunst aber auch mit der Verbindung von Textildesign und dem Material Holz auseinandergesetzt. Was zuerst nach einem Widerspruch klingt, erweist sich als cleverer neuer Ansatz.
zambonstahl.ch

____________________________________________________________________________________________

Ruckstuhl
rUCKSTUHL_430x280
Was 1881 mit einer Fussmatte aus Kokosgarn begann, ist heute die älteste und renommierteste Teppichmanufaktur der Schweiz. Mit der Kombination von hochwertigem Design und traditionellem Handwerk und der Konzentration auf Naturfasern wie Wolle, Leinen, Kokos und Sisal verleihen die Produkte von Ruckstuhl dem Raum eine einladende Atmosphäre, die Wärme und Behaglichkeit vermittelt; sei es in Büros, Verkaufsräumen, Hotels oder Zuhause.
ruckstuhl.com

____________________________________________________________________________________________

Keusen
Keusen_430x280
Zementfliesen mit orientalischen Mustern sind momentan ganz gross – besonders auch in sozialen Netzwerken wie Instagram, wo es unter dem Slogan „I have this thing with floors“ ganze Bilderfluten zu Fliessen oder eben Tiles gibt. Zementfliesen sind Ausdruck einer uralten Handwerkskunst, die bis in die Antike zurückreicht. Mit der Ausdehnung der muslimischen Kultur gelangten sie im frühen Mittelalter nach Europa. Heute geniessen Zementfliesen ein grosse Renaissance im Neubau, aber auch bei Sanierung und Renovierungen historischer Bausubstanz. Die Firma Keusen in Langenthal hat seit über 30 Jahren Erfahrung auf diesem Gebiet und führt eine grosse Vielfalt von Fliesen im Sortiment. Von orientalisch, über floral bis schlicht reduziert bieten sie eine grosse Auswahl.
cementtiles.ch

____________________________________________________________________________________________

VORHÄNGE & HEIMTEXTILIEN

Création Baumann
Création_Baumann_430x280
Die in Langenthal heimische Création Baumann ist bekannt für hochwertige Textilien in der Inneneinrichtung. Seit 1886 gehört das Familienunternehmen zu den Knotenpunkten in der Textilwelt und sie bieten innovative Textillösungen an. Zentral bei Création Baumann ist, dass sie sich nicht auf den Handel von Stoffen und Produkten beschränken, sondern die Ideen und Gestaltung ein wichtiger Teil des Erfolgs sind. Ob Digitaldruck, Hafttextilien oder Spezialfunktionen wie Lichtsteuerung, Verdunkelung und Schallabsorption: Mit wegweisenden technischen Neuerungen trägt Création Baumann den Gründergeist in die Gegenwart. Alle zwei Jahre kann man die Création Baumann in ihren eigenen Räumen besuchen, jeweils am Designers’ Saturday Anfang November. Nächstes Mal wieder vom 2. – 4. November 2018.
creationbaumann.com

____________________________________________________________________________________________

Christian Fischbacher
Christian_Fischbacher430x280
Christian Fischbacher hätte ich ebenso unter dem Titel Tapeten oder Teppiche vorstellen können. Seit fast 200 Jahren (gegründet 1819) stellt das Familienunternehmen luxuriöse und ästhetisch herausragende Heimtextilien her. Im Mittelpunkt stehen dabei Stoffe, Teppiche, Bettwäsche und Accessoires. In der heutigen Zeit ist es etwas Aussergewöhnliches, auf überdurchschnittliche Qualität und höchste Produktionsstandards zu beharren. Christian Fischbacher leistet sich diesen Luxus ganz bewusst. Mit dem Hauptsitz in St. Gallen wird mit und durch Christian Fischbacher auch ein Stück Schweizer Textilgeschichte (weiter)geschrieben.
fischbacher.com

Franziska Bründler
Franziska Bründler

Berichtet über kreative Produkte und ihre persönlichen Erlebnisse mit (jungen) Designer aus der Schweiz, und ist die Gründerin des Labels Fidea Design, www.fideadesign.com.