Schweizer Lichtmomente

,

Featured-image

Ich gebe es zu – wenn es um gutes Licht und durchdachte Leuchten geht, bin ich etwas verwöhnt. Das kommt nicht von ungefähr, schliesslich war unser ehemaliges Büro im B16 zugleich auch Showroom von Sphinx / Lichtteam und somit waren wir ständig von aussergewöhnlichen Leuchten umgeben. Ebenso durften wir im Zuge von DesignSchenken immer wieder mit renommierten Leuchtenherstellern zusammenarbeiten.

Eine schöne, praktische und zeitlose Leuchte ist ein Designklassiker, dessen Anschaffung sich lohnt. Und sollte man seine eigenen vier Wände gestalten dürfen, sollte man bei diesem Punkt sicher nicht sparen – gutes Licht schafft nicht nur Atmosphäre, sondern auch Lebensqualität. Was gibt es mühsameres, als in einer halbdunklen Küche das Gemüse zu rüsten oder bei blendendem Licht das Essen zu servieren. Ich schätze es sehr, dass es trotz vielen günstigen Alternativen von Einrichtungsketten weiterhin Schweizer Firmen gibt, die auf technologisch und konzeptionell hochwertige Lichtkonzepte setzen, welche auch im Inland produziert werden. Gerne stelle ich Ihnen meine Lieblinge vor.

 

Ribag: Aroa & Vertico
Ribag_aroa_430x280
Was ich an den Leuchtenkollektionen von Ribag so mag, ist ihre Schlichtheit und ihr Understatement. In dem sie auf das Wesentliche reduziert sind, passen sie mit Leichtigkeit zu verschiedenen Räumen und prägen diese doch mit ihrer kompromisslosen Lichtästhetik. Ihre neuste Leuchtenkollektion AROA kam im vergangenen November auf den Markt und schreibt die Produktegeschichte von Ribag weiter. Auch hier steht die Simplizität im Vordergrund. Äusserlich erinnert die Leuchte an die früheren Fluoreszenzlampen, innerlich ist sie natürlich mit neuster LED-Technologie ausgestattet. Durch die schlanke Silhouette lässt sich die Leuchte sowohl geometrisch als auch verspielt inszenieren und sorgt für optimale Lichtverhältnisse.

Ebenso vielfältig einsetzbar ist die Kollektion Vertico. Das hat auch die Jury vom Design Preis Schweiz
erkannt und nominierte die Leuchtenfamilie in der Kategorie SwissEnergy Lighting Prize 2017/18. Was
mir an dieser Kollektion besonders gefällt: sie passt sowohl in den Wohn- als zum Beispiel auch in einen
Verkaufsraum.

ribag.ch
designpreis.ch

Christian Deuber: up
Deuber_430x280
Und auch diese Leuchtenliebe steht im Zusammenhang mit DesignSchenken: Christian Deuber verzauberte alle mit einer wunderbaren Lichtinstallation bei der allerersten DesignSchenken Ausgabe 2009 – und war auch in den kommenden Jahren mit dabei. Zusammen mit seinem kleinen Team entwirft er in Luzern Lichtkonzept und vertreibt seine eigene Kollektion. Die Leuchtenfamilie up fasziniert durch ihre Flexibilität und Adaptierbarkeit. Bei der Stehleuchte 05 lässt sich der Schirm ganz einfach verstellen, die kleinere Variante up 12 verschiebt man handlich von einem Raum in den anderen und die Pendelvariante up 13 kann durch einen integrierten Seilzug stufenlos eingestellt werden.

lichtprojekte.ch

Fidea Design: LIZ
Fidea_Design_430x280
Und ja, seit letztem Herbst haben wir von Fidea Design eine eigene Leuchte im Sortiment. Ganz majestätisch kommt sie daher, die Hängeleuchte LIZ. Dies kommt nicht von ungefähr, denn Ihre Gestalterin Fabia Burkard wurde dabei von den Halskrausen, wie sie zur Zeit von Elisabeth der Ersten (1533-1603) getragen wurden, inspiriert. Entstanden ist sie im Zusammenhang des Projekts «Lob des Lichts» an der Hochschule Luzern. Produziert wird die Leuchte aus japanischem Shoji-Papier in der Stiftung Brändi in Horw. Aufgehängt wird LIZ zur Lichtskulptur und taucht Räume in atmosphärisches, gleichmässiges Licht.

fideadesign.com

Baltensweiler: FEZ
Baltensweiler_430x280
Mit der Luzerner Leuchtenmanufaktur Baltensweiler verbindet uns seit Jahren eine vertraute
Partnerschaft. Ich bin sehr stolz darauf, dass sie als lokale Manufaktur mit internationaler Ausstrahlung DesignSchenken jährlich unterstützten. Bei der letztjährigen Ausgabe öffneten sie gar die Türen zu ihrer Manufaktur, so dass interessierte Besucher einen direkten Einblick in den Designprozess, die Produktion und Verarbeitung erhielten. Ich habe in diesem Blog vor gut drei Jahren bereits ausführlich über Baltenweiler berichtet; damals stand die Stehleuchte FEZ kurz vor dem Launch. In der Zwischenzeit ist eine Deckenleuchte dazugestossen und die Stehleuchte gibt es neu auch mit veränderbaren Lichtfarben. Ideal, um vom weissen Arbeitslicht während des Tages, zum warmen Stimmungslicht am Abend zu wechseln. Den oben bereits erwähnten Design Preis in der Kategorie SwissEnergy Lighting Prize hat die FEZ übrigens gewonnen – wohlverdient wie ich finde, denn die Leuchte überzeugt sowohl praktisch als ästhetisch in allen Belangen.

baltensweiler.ch

Ligalicht: Elena / Evi
Ligalicht_Elena_430x280
André Bachmann vom Lichtteam (ehemals Sphinx) hat sich von Anbeginn mit Leidenschaft und vielen kreativen Ideen für DesignSchenken eingesetzt – als er sich 2015 mit der Lichtgalerie zum Lichtteam zusammenschloss und mit Ligalicht eine Eigenmarke lancierte, durfte diese an den Luzerner Designtagen natürlich nicht fehlen. Die Installation mit der Pendelleuchte Evi in der Kornschütte war wahrlich bezaubernd. Umso mehr freuten wir uns, dass mit Elena auch bei DesignSchenken 2017 wiederum eine Vertreterin von Ligalicht dabei war – und dies in Form eines kreativen Leuchtenwettbewerbs mit dem neusten Produkt – der Stehleuchte Elena. Diese befindet sich momentan in der Produktion und wird im Spätherbst 2018 herausgebracht. Ob Stoffschirm oder Glaspendel – beide Serien überzeugen durch warmes Licht und einzigartiges Handwerk.

ligalicht.ch

Franziska Bründler
Franziska Bründler

Berichtet über kreative Produkte und ihre persönlichen Erlebnisse mit (jungen) Designer aus der Schweiz, und ist die Gründerin des Labels Fidea Design, www.fideadesign.com.